Drucken

Weitere Infos - Verhaltens- und Sicherheitstraining südliches Afrika

Andere Länder, andere Gefahren! In vielen afrikanischen Ländern ist die Sicherheitslage angespannt, die Gefahr durch illegale Checkpoints auf den Straßen, bewaffneten Überfällen oder Wohnungseinbrüchen groß. Wer in die afrikanischen Länder (aus-)reist, sollte sich zuvor unbedingt auf die spezifische Gefahrenlage vorbereiten, um sich so gut wie möglich schützen zu können.

Das Verhaltens- und Sicherheitstraining informiert über mögliche Gefahren in afrikanischen Ländern. Zudem werden Präventions- und Interventionsmöglichkeiten aufgezeigt.

Neben Inputs durch den Trainer werden Fallbeispiele analysiert. Auf Wunsch können einzelne Bedrohungssituationen (wie z.B. bewaffnete Raubüberfälle, illegale Checkpoints) in Rollenspielen simuliert werden und ein adäquater Umgang damit eingeübt werden.

Lesen Sie hier meinen Artikel im SIETAR eJournal